Spielaktualisierungen
Champion-Einblicke: Zeri

Was man bekommt, wenn man Elektrizität, Tagalog und eine krasse Waffe miteinander kombiniert.

SpielaktualisierungenAutorRIOT CASHMIIR
  • In die Zwischenablage kopiert

Was wäre, wenn wir dir sagen würden, dass Zhaun nicht nur eine Stadt voller Giftmüll, Ungleichheit und instabilen Technologien ist? Dass es unter dem Giftnebel noch mehr gibt … Dass Zhaun ein Ort ist, an dem die Magie nicht nur existiert, sondern aufblüht, ein Ort, an dem die Gemeinschaft wichtiger ist als alles andere, ein Ort, der die Makel seiner Bewohner gutheißt.

Nun, jetzt haben wir eine weitere Möglichkeit, die schockierend lebendige, neonfarbene Seite von Zhaun kennenzulernen. Und ihr Name lautete Zeri.

Präzision für die untere Lane

Die meisten League-Champions entspringen einem kreativen Samen – etwas, das das Team als Ausgangspunkt nutzt. Doch Zeris Ausgangspunkt war weder eine Gameplay-Schleife noch eine Geschichte und auch keine wunderschöne Konzeptzeichnung, sondern eine Waffe.

„Shooter sind interessant, weil bei ihnen Präzision an oberster Stelle steht. Das Zielen ist wichtig, es zählt sogar zu den wichtigsten Dingen, die du im Spiel tun kannst“, erklärt der Spieldesigner August Browning. „In League können AD-Carrys sehr schnell angreifen, dabei spielt die Präzision aber keine so große Rolle wie bei Egoshootern. Mr. Skillshot Ezreal setzt noch am ehesten auf Präzision, der Vergleich hinkt jedoch ein wenig. Es hat etwas sehr Befriedigendes, einen Gegner in einem Egoshooter auszuschalten, und wir wollten versuchen, den Spielern die Möglichkeit zu geben, dieses Gefühl auch in League zu erleben.“

In League gibt es jede Menge Waffen, aber keine von ihnen fängt das Gefühl ein, nach dem August suchte. Daher wurde es Zeit, die Kluft um eine neue Waffenart zu bereichern: ein Sturmgewehr.

Sturmgewehre sind Eckpfeiler von taktischen Shootern. Sie geben den Spielern das Gefühl, einen kontrollierten Kugelhagel mit hoher Geschwindigkeit freizusetzen – im Gegensatz zu den gezielten Scharfschützengewehrschüssen oder den „Wird schon gutgehen“-Salven von leichten Maschinengewehren. Es gab jedoch immer ein grundlegendes Problem mit diesem Konzept: Wie erweitert man League um normale Angriffe, die auf Präzision basieren, wenn es bei AD-Carrys nur darum geht, mit der rechten Maustaste zu klicken?

Wir alle lieben „Angriffsbewegungen, bis sie sterben“-Champions wie Jinx oder Kog’Maw. Aber einfaches Rechtsklicken erzeugt eben nicht denselben Dopaminrausch wie das Erzielen eines Kopfschusses mit einer einzigen Mausbewegung. August entschied sich, Zeris „normale Angriffe“ zu Skillshots zu machen, um ihr die nötige Präzisionsfantasie zu verleihen.

„Aber Riot, du hast doch gerade gesagt, dass es bei AD-Carrys darum geht, die rechte Maustaste zu betätigen … Wie soll man mit der rechten Maustaste Skillshots auslösen?“

Ganz einfach. Zeri führt ihre normalen Angriffe mit Q aus.

Hörst du das? So klingt es, wenn Millionen von Supporter-Spielern vor Angst aufschreien.

„Wir entwickeln keine Champions mit alternativen normalen Angriffen, damit sie einfach nur anders sind. Stattdessen sollen sie beim Spielen ein ganz bestimmtes Gefühl hervorrufen“, erklärt August. „Zeri verfügt über einzigartige normale Angriffe, weil wir League um die Egoshooter-Fantasie erweitern wollten. Das bedeutet jedoch auch, dass sie eine steilere Lernkurve hat als andere AD-Carrys. Eine gute Zeri wird sich viel bewegen, um mit ihren Qs zu treffen, da sich diese Mechanik jedoch von den meisten Mechaniken der anderen AD-Carrys unterscheidet, werden die Spieler eine Weile brauchen, um sich daran zu gewöhnen.“

Neben der Schussmechanik übernimmt Zeri noch eine weiteres klassisches Shooter-System: die Bewegungen. Aber bevor du dir jetzt denkst „was zum Teufel soll das Riot???“, solltest du weiterlesen.

Die Bewegungen sind keine neue Idee, wenn es um Spiele geht – wir haben in der Vergangenheit bereits ausführlich über die Beweglichkeit gesprochen, ihre Funktionsweise in League unterscheidet sich jedoch stark von ihrer Funktionsweise in Shootern.

In Shootern musst du dich schnell von einem Punkt zum anderen bewegen können, Flankenangriffe einleiten und vertikale Hindernisse überwinden, um andere Spieler auszuschalten (oder mit all deinen Schüssen verfehlen) zu können. Und obwohl es in League Teleportationen, Flankenangriffe und die eine oder andere Verfolgungsjagd gibt, fangen diese Manöver nicht denselben Rausch ein, wie er bei Shootern entsteht. Aus diesem Grund musste Zeri auch das „bewegliche Sprinterin“-Gefühl hervorrufen und gleichzeitig in League funktionieren können.

03_electric-WEB.jpg

In etwa zur selben Zeit erstellte die Konzeptkünstlerin Nancy „Riot Sojyoo“ Kim mehrere Skizzen von Zeri, von denen eine ein scheinbar unwichtiges Feature aufwies: Rollerblades.

04_Zeri_E.gif

„Anfangs hat mir Zeri mit Rollerblades wirklich nicht gefallen“, lacht August. „Doch als ich über coole Bewegungsmöglichkeiten nachdachte, wurde mir klar, dass sie eigentlich sehr passend waren. Ich konnte mir bildlich vorstellen, wie Zeri über die Rohre in Zhaun skatet. Dadurch musste ich an Skateboard-Spiele denken, in denen man einfach an Wänden oder Halfpipes entlang grinden kann. Also, ja. Zeri kann das. Sie grindet einfach über alle Mauern im Spiel.“

Neben Zeris Fähigkeit, über Mauern zu springen, kann sich noch auf andere Art mit ihnen interagieren – sie kann durch sie hindurchschießen.

„Was mir an VALORANT wirklich gut gefällt, ist die Möglichkeit, durch Wände zu schießen“, erklärt August. „Man kann also Spieler erschießen, die sich hinter dünnen Wänden und dergleichen verstecken. Selbst wenn du sie nicht sehen kannst, kannst du sie vielleicht hören und durch Wände erschießen. Zeris W funktioniert im Grunde genau auf die gleiche Weise: Sie feuert einen Schuss ab, und wenn er eine Mauer trifft, durchbohrt er sie und trifft Gegner auf der anderen Seite. Diese Mechanik wurde von VALORANT inspiriert, die Mauern in League sind jedoch grundsätzlich anders beschaffen. Dadurch lässt sich auch die Frage beantworten, was passiert, wenn du durch eine Mauer in League schießt. Da in League Geschosse BEREITS Mauern durchschlagen können, muss wahrscheinlich etwas Besonderes passieren, wenn ein Schuss mit ihnen in Kontakt kommt.“

05_Zeri_W.gif


Biolightning McQueen

Neben der Schussmechanik begann Zeris Entwicklung noch mit einem weiteren Ziel: Wir wollten einen League-Champ erstellen, der gleichzeitig auch ein VALORANT-Agent ist. Um die 20 % aller League-Spieler spielen auch VAL, weshalb wir einige Charaktere entwickeln wollten, die sich ähnlich genug anfühlen, um sie in beiden Spielen spielen zu können. Und das war eine ziemlich große Herausforderung.

League und VALORANT haben nicht viel gemeinsam – wenn man den Kluftkrabbler (RIP) außer Acht lässt. Eine Gemeinsamkeit besteht jedoch darin, dass die spielbaren Charaktere in beiden Spielen auf unterschiedliche Kraftquellen zurückgreifen.

06_VALOL-3-WEB.jpg

„Ich habe eng mit Riot Sojyoo und einem der leitenden Konzeptkünstler von VALORANT, Konstantin ,Zoonoid’ Maystrenko, zusammengearbeitet, um möglichst viele verschiedene Ideen zu sammeln,“ erinnert sich die leitende Konzeptkünstlerin Gem „Lonewingy“ Lim. „Wir hatten so viele Ideen! Origami-Papiermagie, Graffiti, Nebel und Ruß, Blitzmagie, flüssiges Metall und Quecksilber, menschlicher Drucker, Baseball-Mädchen, VR-Gamer-Mädchen … Und dann schlug jemand ein biolumineszierendes „Elektrischer Aal“-Mädchen vor, das wir alle wirklich cool fanden.“

07_Kit-WEB.jpg

Die Bewohner von Runeterra können unabhängig von ihrer Herkunft mit magischen Fähigkeiten geboren werden. Für Ionier besteht zwar eine höhere Wahrscheinlichkeit, mit magischen Fähigkeiten geboren zu werden, es ist jedoch nicht unmöglich, dass auch Bewohner von Piltover oder Zhaun mit magischen Fähigkeiten zur Welt kommen. Und obwohl es ein paar Champions gibt, die Magie nutzen und die Zwillingsstädte ihr Zuhause nennen, greifen die meisten von ihnen auf Hextech oder Chemtech zurück.

08_VALOL-Expressions-WEB.jpg

Zeris Magie manifestiert sich in ihrem Inneren – als wäre sie eine menschliche Batterie – und ist ziemlich mächtig. Sehr mächtig sogar. Und da sie noch jung ist und nicht genau weiß, wie sie diese Magie konstant nutzen kann, manifestiert sie sich hin und wieder auf Arten, die sie nicht kontrollieren kann.

„Zeri ist noch dabei, den Umgang mit ihren Kräften zu erlernen. Sie unterscheidet sich von vielen anderen Champions in Piltover und Zhaun wie Vi, Viktor oder Jayce, die älter und sich ihrer Stärken bewusster sind“, erklärt der Autor Michael „SkiptoMyLuo“ Luo. „Was das betrifft, hat sie eine gewisse Ähnlichkeit mit Ekko. Doch Zeris Magie funktioniert auf eine andere Art. Sie kann ihre Kräfte noch nicht kontrollieren und ist chaotisch. Sie ist nervös und ungeschickt. Sie ist einfach völlig durcheinander, was wiederrum sehr gut zur Elektrizitätsthematik passt, weil sie einfach immer Vollgas gibt. Und meiner Meinung nach passt diese emotionsgeladene, elektrisierende Persönlichkeit sehr gut zu Augusts Gameplay.“

Zeris ultimative Fähigkeit ist die Manifestation ihrer energetischen, elektrisierenden Persönlichkeit. Sie wird unglaublich aufgeregt, ist bereit, es mit allem und jedem aufzunehmen und sprudelt vor elektrischer Energie über. Im Spiel manifestiert sich das durch eine Erhöhung ihrs Angriffs- und Lauftempos, woraufhin sie sich in den Kampf stürzt und sich freut, wie gut sie ihre Kraft einzusetzen weiß.

Doch Magie dieses Niveaus hat auch Nachteile.

Stell dir vor, du wärst eine Quelle konstanter Elektrizität, die mit der Intensität ihrer Emotionen immer unkontrollierbarer wird. Du musst vorsichtig sein, wenn du deine Eltern umarmst oder zum ersten Mal eine andere Person küsst. Selbst ein Albtraum könnte dazu führen, dass du die Kontrolle verlierst.

10_zaunadc_portrait_wip_WEB.jpg


Mit ihrer instabilen Magie könnte Zeri schnell zu einem Problem für die Bewohner von Piltover werden, dem diese sich entledigen wollen. Doch zum Glück stammt Zeri nicht aus Piltover. Sie stammt aus Zhaun. Und Zhaun hat einen anderen Ansatz, wenn es um den Umgang mit Personen geht, die anders sind – einen Ansatz, der sich nicht darum dreht, die Magie der Masse zugänglich zu machen, sondern stattdessen die Einzigartigkeit der Gemeinschaft zu fördern.

Der Bayanihan-Geist von Zhaun

Bei der Entwicklung neuer Champions gilt es, viele Dinge zu berücksichtigen: den Schwierigkeitsgrad, die Gameplay-Fantasie und die Silhouette (um nur einige zu nennen). Doch abgesehen davon wollen wir sicherstellen, dass alle Spieler auf einen Champion zurückgreifen können, mit dem sie sich identifizieren können.

Viele unserer Champions wurden von den Geschichten und Kulturen der Entwickler geprägt, die an ihnen gearbeitet haben, wie Akshan mit seinem Hang zu Bollywood-artiger Theatralik oder Samira mit ihrem Hintergrund als Immigrantin. Und Zeri bildet da keine Ausnahme.

„Es war mein persönliches Ziel, Zeri zu einer Philippinerin zu machen. Nicht nur, weil ich von den Philippinen stamme, sondern weil Gaming ein großer Bestandteil des Lebens dort ist und wir nur selten in Spielen repräsentiert werden – was vor allem für philippinische Frauen gilt. Im Moment fallen mir sogar nur vier philippinische Spielcharaktere ein“, sagt Lonewingy. „Als mir SkiptoMyLuo die ,Elektrischer Aal’-Idee präsentierte, schrieb ich …“ Sie lacht. „Schrieb ich eine Art Grundschulgeschichte über ein Mädchen, das aus einer mittelständischen Familie in Zhaun stammt und seine Kräfte nicht kontrollieren kann. Sie sorgt in ihrer Nachbarschaft immer wieder für Blackouts – was in den Philippinen sehr häufig geschieht! Wir hatten beispielsweise ein großes Blackout, weil eine Qualle in einer Röhre des Kraftwerks stecken geblieben ist!

Ich hatte also das Bild eines fröhlichen, tollpatschigen Mädchens vor mir. Doch das … Fühlte sich für mich einfach richtig an“, erzählt Lonewingy und lächelt. „In Tagalog gibt es das Wort ,kababayan’, das einen anderen Philippiner beschreibt – jemanden aus deinem Dorf, deiner Nachbarschaft oder einfach irgendwen. Unsere Kultur dreht sich hauptsächlich um die Familie und das Dorf und wir tun alles, um einander zu helfen. Ich wollte, dass Zeri diesen Aspekt der philippinischen Kultur verkörpert, weil ich der Meinung bin, dass Zhaun ein Ort mit derselben Nachbarschaftskultur ist. Anschließend griff SkiptoMyLuo meine alberne Geschichte auf und wertete sie ordentlich auf.“

(Bei diesem Kommentar schaltet sich SkiptoMyLuo während des Anrufs wieder laut und beginnt zu spotten.)

„Diese Gespräche waren sehr inspirierend! Ich habe mich stark an ihnen orientiert – vor allem an dem Teil, in dem sie als liebenswert, aber durcheinander beschrieben wird. Zhaun ist eine unglaublich faszinierende, jedoch auch düstere und ernste Umgebung, und es ist schwierig, dort zu überleben“, sagt SkiptoMyLuo. „Auf der anderen Seite ist Zhaun jedoch auch eine Stadt voller rauer Schönheit. Dort leben jede Menge liebenswerte Charaktere wie Ekko, die unterstreichen, dass Zhaun kein Ort ist, den man einfach abschreiben und vergessen sollte. Und meiner Meinung nach eignen sich Champions wie Zeri hervorragend, um das auf eine andere Art zum Ausdruck zu bringen. Es geht nicht nur um sie, sondern auch um ihre Familie und die gesamte Gemeinschaft von Zhaun.“

Kommen wir jedoch wieder auf die „Zeri verfügt über eine gewaltige, schwer zu kontrollierende Macht“-Sache zurück … An dieser Stelle kommen ihre Nachbarschaft und ihre Familie ins Spiel.

11_zaun_adc_back_final-WEB.jpg


Alles, was Zeri ausmacht, stammt von ihrer Gemeinschaft und nicht von den ultrareichen Chem-Baronen und ihren Unternehmen. Ihre Jacke wurde von einem Nachbarn von Hand gefertigt und von ihrem Vater angepasst, um ihre Kraft zu begrenzen, damit sie ihre Familie umarmen kann. Ihre Waffe wurde von ihrer Mutter aus Industrieabfall gefertigt, den ihre Nachbarn gesammelt hatten, um ihr dabei zu helfen, ihre Kraft in geordnete Bahnen zu lenken. Und im Gegenzug verlangt niemand etwas von ihr. Doch in Zeris Leben ist nicht alles gut. Sie muss die bedingungslose Liebe und Unterstützung ihres Umfelds erwidern. Und darum kämpft sie für ihre Gemeinschaft. Sie kämpft für Zhaun.

„Ich denke … Ich glaube, wir sind alle wirklich stolz auf die Person, die aus Zeri geworden ist“, sagt SkiptoMyLuo und lächelt. „Als mir Lonewingy von der Bedeutung der Gemeinschaft auf den Philippinen erzählte, machte es bei mir klick: Zeri ist eine Heldin der Gemeinschaft. Sie bildet eine wunderbare Einheit aus Spieldesign, Geschichte und Konzeptkunst. Sie ist bei weitem nicht perfekt, doch sie sticht in Zhaun hervor und bereichert ihre Umgebung um Unbeschwertheit und Freude. Im Gegensatz zu Charakteren wie Seraphine kennt sie jedoch auch die dunklen Seiten ihrer Heimat. Sie ist weder naiv noch bereit, die Welt zu retten, aber sie gibt trotz all ihrer Missgeschicke ihr Bestes.“

Und glücklicherweise steht der Rest von Zhaun hinter ihr, um sie aufzufangen, wenn sie fällt.



  • In die Zwischenablage kopiert